Die Wahlen im Donbass sind super gelaufen , von so einer Wahlbeteiligung träumt jedes europäische Land ! Jeder wollte wählen , in Lugansk musste man die Zeit um zwei Stunden verlängern ; bis 22.00 Uhr , wegen dem hohen Andrang !

3. Nov, 2014

Vorab ein Kommentar von Olga Katsaros , dem ich voll und ganz zustimme ! ! Ja , das stimmt ! Brüssel grunzt so wie es die Amis wollen ! Wenn die ein bischen Charakter hätten würden sich diese ..........wehnigstens schämen , für das was sie getan haben ! Wo waren wärend der Massaker und Massenmorde diese internationalen "Menschenrechtler" , diese VERLOGENE amihörige Dreckbande , einschließlich der UNO ? ? Das "Völkerrecht" resultiert heut zutage aus millit. Macht , wirtschaftl. Macht , Einfluss , Geld , Propaganda und eine gehörige Portion Schauspielerei ! Von mir also in zukunft keinen Cent mehr für "Völkerrechts Organisationen" ! Ich möchte wetten das die allermeisten Deutschen auch nichts von dem MASSAKER , dem MASSENMORD in GAZA wissen weil sie nur Göbbels TV ( ARD und ZDF ) sehen ! Auch daran hat Merkel entscheidenden Anteil !

Die Menschen im Donezbecken haben abgestimmt.
+++Ihnen ist die Meinung von Russland wichtig und den Beobachtern, die da waren
+++Die zur Wahlbeobachtung trotz Einladung nicht gekommen sind, dürfen nicht urteilen. Schnauze halten. Den Menschen im Donbass ist Eure lackierte Meinung eh egal.
+++Wegen der Schlangen: Der Widerstand hat die Sicherheit garantiert. Beim täglichen Artilleriebeschuss ist es MUT, einerseits dafür zu bürgen und andererseits wählen zu gehen.
+++Es gab ca. 100 ausländische Wahlbeobachter. Sie wurden von Kiew zu "persona non grata" erklärt. ( unerwünschte Personen ) Faschisten mögen eben keine Zeugen !
+++Die Menschen im Donezbecken hatten heute ein Fest. Die EU wird sich echauffieren. Hey, langsam, Ihr wechselt da Euren Brüssel-Apparat alle Jahre wieder und grunzt, was die USA will.
Das ist den Menschen dort egal. Sie leben. Momentan unter schweren Bedingungen. Und Eure EU-Pomade juckt dort den feuchten Dreck.
+++"Wählen" ist ein neuer Begriff im Terror-Vokabular.
+++Giwi, der … der… er ist Kult… Giwi und Motorola haben den Flughafen Donezk befreit, heute hat Giwi abgestimmt / eine kleine Tanzeinlage:
http://www.youtube.com/watch?v=mUqKCrlp0kw
+++Alle Fotos sind aus dem Donezbecken (Wahlen, Hochzeit, Kinderspaß), ein Foto stammt aus Ilowajsk, einer fast zerstörten Stadt, mir kullern die Tränen:

3. Nov, 2014

Hier eine kleine Tanzeinlage , im Donbass war gestern ein Fest ! Sie wissen aber was ihnen noch bevorstehen kann ! Denn jeder weis das Merkel , Obama und Poroschenko Schwehrverbrecher , Faschisten sind !

3. Nov, 2014

Nun zur Wahl ! Poroschenko erklärte das die Menschen im Donbas gezwungen wurden zur Wahl zu gehen ! Ich hab da ganz andere ( auch private ) Nachrichen ! Wären nicht so viele ausländische Wahlbeobachter die Poroschenko als unerwünschte Personen deklariert hat anwesend gewesen hätte Merkels Faschistenpack wiedermal seine Instinkte ausgelebt und die Wahllokale beschossen und bombardiert !

Diesen Paß möchte ich auch haben !

Soldat der Volksarmee kommt nach Hause

Das wird man niemals vergessen !

HIer konkrete Zahlen

21. Dec, 2014

11/05/2014 Am 11. Mai haben in zwei Gebieten im Südosten der Ukraine die Referenden über den staatlichen Status dieser Gebiete stattgefunden. Auf dem Referendum wurde eine Frage gestellt:
- Unterstützen Sie die Akte der staatlichen Selbstständigkeit Donezker (Lugansker) Gebiete?
Wir möchten Sie daran erinnern, dass in diesen Gebieten die neue Kiewer Regierung die Strafexpeditionen gegen die Bewohner unter Einsatz der schweren Technik und der Luftflotte durchführt. Ebenso nehmen in dieser Operation die ausgerüstete Nazitruppen " Rechte Sektor" und "Maidan Selbstverteidigung" teil. Infolge dieser Strafexpedition schon mehrere Hunderte friedlichen Bewohner ums Leben gekommen sind.
Laut Angaben der Wahlkomissionen haben in der Wahl teilgenommen:
in Gebiet Donezk - fast 75 % von der Gesamtzahl der wahlberechtigte Bürger und
in Gebiet Lugansk - mehr als 80 % von der Gesamtzahl der Wähler.
Gegen Morgen am 12. Mai waren 100 % der Wahlzettel berechnet.
Das Ergebnis:
100 % der Wahlzettel sind berechnet.
Wahlbeteiligung - 74,87 %
Für die Staatshoheit der Donezker Volksrepublik - 89,07 %
Gegen der Staatshoheit der Donezker Volksrepublik - 10,19 %
Beschädigten Wahlzettel - 0,74 %
100 % der Wahlzettel sind berechnet.
Wahlbeteiligung - 81 %.
Für die Staatshoheit Lugansker Volksrepublik - 90,53 %
Gegen der Staatshoheit Lugansker Volksrepublik - 9,04 %
Beschädigten Wahlzettel- 0,43 %
Die an den Wahlstützpunkten anwesende Journalisten aus den mehr als 500 Ausgaben haben die Durchsichtigkeit der Wahl und ihr demokratischen Charakter bemerkt, aber die ukrainischen Mächte haben diese Akte der Willensäußerung des Volkes dieser Regionen schon nicht anerkannt. Die ukrainischen und westlichen Massenmedien haben die Bewohner dieser Gebiete als Separatisten und Terroristen abgestempelt. Angeblich werden sie von Moskau geleitet obwohl bis jetzt die Beweise fuer die Anwesenheit der russischen Instrukteuren und besonders der bewaffneten Gruppen dokumentarisch fehlen.
Die zahlreichen Fotos und Videos weisen auf das beispiellose hohe Wahlbeteiligung im Verlauf der Wahl nach. Das spricht dafür, dass die Bewohner dieser Regionen mit jetziger ukrainischer Junta nichts zu tun haben wollen, da sie tatsächlich den Krieg gegen der Bevölkerung dieser Gebiete erklärt hat. Reihen zu Wahlstützpunkten